Adventsfenster


Am Montag, den 18.12.2017 fand an unserer Schule wieder das alljährliche Adventsfenster statt. Seit nunmehr 10 Jahren gibt es in Abenheim die sogenannten Adventsfenster zugunsten aller Kinder und Jugendlichen in der Gemeinde.

Jeden Abend um 18:00 Uhr öffnet sich an einem anderen Ort ein neues Fenster; die Erlöse werden in einen Topf geworfen und am Ende erhalten Schule, Kindergarten, Sportvereine etc. entsprechend ihrer Wunschzettel größere oder kleinere Geldspenden.

Die Klausenbergschule wünscht sich dieses Jahr einen Beitrag zur Anschaffung neuer und moderner Computer.

Der Förderverein hatte den Schulhof stimmungsvoll geschmückt, und die Kinder erfreuten die zahlreichen Besucher mit weihnachtlichen Liedern. Auch galt es das von den Kindern gestaltete Adventsfenster zu bewundern.

Bei einem wärmenden Glühwein und anderen Leckerein fanden sich die Besucher zu angeregten Gesprächen auf dem Schulhof zusammen.

Vielen Dank an alle fleißigen Helferinnen und Helfer.

Die Kinder singen zu Beginn des Adventsfensters weihnachtliche Lieder zur Einstimmung, begleitet von unserem Schulleiter Herrn Langner auf der Gitarre !

Zeitreise ins Mittelalter


Freitag, den 03.11.2017 und Freitag, den 10.11.2017 unternahmen die Dritt- und Viertklässler der Klausenbergschule eine Zeitreise in das Mittelalter. Die Viertklässler hatten zuvor das Thema MIttelalter und Ritter im Sachunterricht durchgenommen.

Sascha Petry alias "Horge" von der "Interessengemeinschaft der Templer Böhl" und Knud Seckel als höfischer Spielmann entführten die Kinder auf ganz unterschiedliche Weise ins Mittelalter.

Bei Herrn Petry erfuhren sie, wie sich die Rüstung eines Ritters genau zusammensetzt, wie man ein Kettenhemd fertigt und konnten selbst ausprobieren, was solch eine Kettenrüstung wiegt. Sie lernten einige Waffen der Ritter kennen und wie eine Fußformation gebildet wurde.

Herr Seckel trat im Rahmen des museumspädagogischen Angebotes des Nibelungenmuseums in Kooperation mit dem "wunderhoeren"-Festival an unserer Schule auf.

Eingebettet in seine Erzählungen aus dem Leben eines Spielmannes brachte er den Schülerinnen und Schülern wunderbare Lieder und Instrumentalstücke sowie Gedichte aus dem Mittelalter zu Gehör. Er berichtete von seinen Erlebnissen bei den Mönchen im Kloster Lorsch und seiner Begegnung mit Walther von der Vogelweide und so lernten die Kinder einen Bienensegen der Mönche, Minnelieder, Signaltöne bei Ritterturnieren und eine große Zahl mittelalterlicher Instrumente kennen. Mit großer Begeisterung sangen und klatschten sie mit und besonders gut kam bei ihnen die Titelmelodie von "Pippi Langstrumpf" gespielt auf der Drehleier an.

Was trägt ein Ritter unter dem Kettenhemd und wie wird ein Kettenhemd gefertigt?

Wie bildet man eine Fußformation und was wiegt eigentlich ein Kettenhemd?

 

So klingen also Knochenflöte, Drehleier, Harfe, Schalmei, Platerspiel und Dudelsack.

Geschichte zum Anfassen und Mitmachen.

Jahreszeitenfeier Herbst


Auch dieses Jahr fand an der Klausenbergschule zur Einstimmung in die Herbstferien die Jahreszeitenfeier Herbst statt.

Am 29.September 2017 um 11:00 Uhr durfte Herr Langner sehr viele Besucher, Eltern, Großeltern und Verwandte der Kinder in der Turnhalle begrüßen. Alle Klassen hatten etwas vorbereitet: es gab tanzendes Gemüse zu bestaunen und "Herrn von Ribbeck" zu hören. Auch durften die Zuschauerinenn und Zuschauer schönen herbstlichen Liedern lauschen sowie einer launigen Diskussion zwischen den Jahreszeiten.

Leider mussten wir uns  von der Klassenlehrerin der Klasse 1 a, Frau Tiedtke, schweren Herzens verabschieden.

Die vielen Zuschauer waren begeistert.

Wir wünschen Frau Tiedtke alles Gute für die Zukunft und viel Freude mit ihren Geschenken zum Abschied.


SIWO-Puppenspiel

Am 27. September um 10:30 Uhr gastierte wieder das SIWO-Puppentheater an der Klausenbergschule, um den Maxis aus dem Kindergarten und den Erstklässlern spielerisch den sicheren Weg zur Schule näher zu bringen. Auch das Thema "Stehlen" und "Sich entschuldigen" wurde thematisiert. Wichtigster Punkt war aber das Thema sexueller Missbrauch von Kindern und wie sie sich dagegen zur Wehr setzen können.

Anne, ihre Mutter, Willy und der Außerirdische Pax haben die Kinder trotz des ernsten Themas gut unterhalten.

Die Kinder waren begeistert: eine echte Polizistin war auch da !

Stups und Stupsi.

Viele interessierte Eltern waren da.